Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Anzeigen

Die Cabs fahren unter anderem dort, wo viele ältere Menschen leben

ANZEIGE

Alles „Isi“ in Porz, Nippes und der City ... Die Wagen kommen rechts- und linksrheinisch sowie in der Innenstadt zum Einsatz

10.12.2020

Rechtsrheinisch wird ein Gebiet mit den Stadtteilen Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Porz, Finkenberg, Urbach, Grengel und Elsdorf, linksrheinisch ein Gebiet mit den Stadtteilen Nippes, Bilderstöckchen, Mauenheim, Weidenpesch und Neuehrenfeld erschlossen. In den beiden Feinerschließungsgebieten sind fünf von stadtweit insgesamt sechs Bereichen enthalten, in denen laut Nahverkehrsplan besonders viele Seniorinnen und Senioren leben, die weiter als 300 Meter von der nächsten Haltestelle entfernt wohnen. Gleichzeitig sind die relevanten Ziele für Einkauf, Versorgung sowie Arztbesuche im Bediengebiet enthalten. Der Service wird im Zeitraum montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr (ohne Feiertage) angeboten. Aufgrund der Größe der Gebiete und dem zu erwartenden Bedarf werden zunächst in dem linksrheinischen Gebiet drei bis vier Fahrzeuge unterwegs sein, rechtsrheinisch sechs bis sieben.

Flexibel eingesetzt. Das Nacht-Shuttle-Angebot erstreckt sich über die Kölner Innenstadt und Teilbereiche der angrenzenden Stadtteile. Dort ergibt sich das höchste Potenzial in Ergänzung des bestehenden ÖPNV-Angebots aufgrund eines besonders dichten Angebots an Einrichtungen und Betrieben für Gastronomie, Freizeit- und Kulturveranstaltungen. Der Service wird in den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag sowie vor Feiertagen von 20 bis 3 Uhr angeboten. Je nach Nachfrage sollen flexibel drei bis zehn Fahrzeuge unterwegs sein.
  

KurzTakt

Die Wagen kommen rechts- und linksrheinisch sowie in der Innenstadt zum Einsatz Image 2

Spaziergang durch die eigene Stadt

Kalender

Der KVB-Kalender „Köln damals 2021 – Mobil durch die Zeit“ ist erschienen. Mit starkem verkehrsgeschichtlichem Bezug lädt er zum Stadtspaziergang ein. Gerade jetzt – in der Corona-Situation – unternehmen viele Menschen Ausflüge in der eigenen Stadt. Die Bilder geben Anregungen, heutige und frühere Ansichten miteinander zu vergleichen und Köln bewusst wahrzunehmen. Vieles hat sich im Laufe der Jahrzehnte verändert, doch manches ist auch erhalten geblieben. Der Kalender erschien im Wienand Verlag und ist im Buchhandel zum Preis von 14,95 Euro oder im KVB-Shop erhältlich.

www.kvb-shop.de

Umfassende Sanierung

Heumarer Dreieck

1941 wurde das Autobahn-Dreieck Heumar errichtet und 1982 zuletzt umgebaut. Nun steht die nächste Maßnahme an. Der Knoten der Autobahnen A3, A4 und A59 wird umfassend saniert beziehungsweise neu gebaut. Unter den zahlreichen Brücken verläuft unter anderem die KVB-Linie 9, deren Betrieb ab dem kommenden Jahr immer wieder beeinträchtigt wird. In den einzelnen Bauphasen wird sie an der Haltestelle „Ostheim“ getrennt werden. Von dort fahren dann Ersatzbusse über sechs Haltestellen bis zur Endhaltestelle „Königsforst“. Bereits im November wurde in Rath-Heumar ein Gleiswechsel eingebaut, damit die Stadtbahnen wenden können. Über die einzelnen Auswirkungen auf die Linie 9 informiert die KVB regelmäßig.
 

Die Wagen kommen rechts- und linksrheinisch sowie in der Innenstadt zum Einsatz Image 3

Regelmäßige Änderungen

Merkenich

Fahrgäste der Linie 12 in Merkenich haben Erfahrung mit immer wieder eintretenden Betriebsänderungen. Dort wird die neue Leverkusener Brücke gebaut und unter dieser verläuft die Linie. Acht Mal musste sie in der Vergangenheit getrennt und abschnittsweise durch Ersatzbusse ersetzt werden. Aktuell ist von der nächsten Trennung der Linie 12 am 20. und 21. März 2021 auszugehen.