Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Kona Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Hyundais Antwort auf den VW T-Roc: Kona

Mit dem Modell Kona hat Hyundai jetzt auch ein Kompakt-SUV im Angebot. Foto: Busse/Textfabrik

Nicht all zu lang, aber dafür ganz schön bullig. Kompakt-SUV stehen bei Autofahrern hoch im Kurs. Hyundai bringt mit dem Kona nun das nächste Modell in diesem Segment auf die Straße. Dabei zielt der Hersteller auf ein Auto der Konkurrenz ganz besonders.

Ob es Vielfalt ist oder gar Einfalt, mögen die Kunden entscheiden: Tatsache ist, dass sich Autofahrer gegenwärtig schwer tun, unter den Neuerscheinungen auf dem Automarkt etwas anderes zu entdecken als SUV und Artverwandtes. Mit den großen Modellen Santa Fé und Tucson schon recht erfolgreich, hat Hyundai durch den Kona das Angebot nach unten abgerundet.

Kunden dieses Segments legen nicht immer Wert auf Allradantrieb, so ist die Kombination eines kräftigen Benzinmotors mit 4x4-Antrieb und Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, wie der Kona sie bietet, schon etwas Besonderes. Die Vermutung liegt nahe, dass Hyundai damit auf einen ganz bestimmten Wettbewerber zielt: Der Volkswagen T-Roc hat zwar 13 PS mehr, ist aber mindestens 2200 Euro teurer. Ab 27 030 Euro gibt es den Kona in der Ausstattungsstufe „Style“.

Mit ordentlich Turbo-Schub schon ab 1500 Umdrehungen

Bescheiden in den Abmessungen (4,17 Meter Länge), bullig im Auftritt (ausgestellte Kotflügel und dunkle Beplankung) wird der Fünftürer im überfüllten Segment der Kompakt-SUV nicht übersehen. Geradewegs ein Kunstwerk aus Pfeilen und Rauten, Winkeln und Trapezen ist die Frontpartie, die durch extrem schmale Leuchtbänder in Höhe der Hauptscheinwerfer besticht.

Gebr. Gieraths GmbH

Nur 1,6 Liter Hubraum hat der aufgeladene und direkt einspritzende Vierzylinder, weshalb er mit 177 PS eine viel versprechende Kraftquelle darstellt für ein Auto, das kaum mehr als 1400 Kilogramm auf die Waage bringt. Maximal 265 Newtonmeter Drehmoment können schon ab 1500 Umdrehungen genutzt werden, und das sorgt in den meisten Fällen für ausreichend munteren Anschub. Mit 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h bringt sich der Kona für das Ampelduell gut in Stellung.

Selbst wenn das Schwarz im Innenraum dominiert, ist nicht zu übersehen, dass alles sauber verarbeitet und eingepasst ist. Ohne Hartplastik kommt dieser Hyundai jedoch nicht aus. Erstmalshat der Hersteller einem sogenannten Volumenmodell ein Head-up-Display spendiert.

Ab August bekommen Kunden den SUV zudem mit Hybridantrieb. Dieser kombiniert den 1,6-Liter-GDI-Kappa-Benzinvierzylinder, der 105 PS leistet,mit einem 44 PS starken Permanentmagnet-Elektromotor. Die Systemleistung von 141 PS, das maximale Drehmoment von 265 Newtonmetern sowie die reaktionsschnellen Schaltvorgänge des serienmäßigen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebes sollen zusammen für ein dynamisches Fahrerlebnis sorgen.

Ein Angebot zum Leasing oder zur Finanzierung gibt es unter anderem bei der Gebr. Gieraths GmbH.

zurück zur Übersicht Express Spezial: Finanzierung & Leasing
Datenschutz