Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Sonderveröffentlichung
ANZEIGE

Die Nikoläuse sind los – lustig, laufen, tralalalalaaa:

Foto: dpa/Symbolfoto

Zum ersten Mal findet am 9. Dezember der Bonner Nikolauslauf statt. Der Anmeldeschluss ist zwar bereits vorbei, doch es gibt noch Plätze für Kurzentschlossene. Und Zuschauer sind natürlich ebenso herzlich eingeladen.

In Deutschland gibt es eine ganze Reihe von Nikolausläufen. „Ein solches Event fehlte bislang im Bonner Laufkalender und wir von Bonn läuft! e.V. hatten schon länger vor – neben dem Nachtlauf im Sommer – eine weitere Sportveranstaltung im Winter anzubieten“, erklärt Vereinsvorstand Lars Gomann. Im Advent biete es sich natürlich an Nikolaus als Namensgeber einer solchen Veranstaltung auszuwählen. Zusätzlich findet auch ein „Nikoläuschenlauf“ für Grundschulkinder auf einer verkürzten Runde statt.

Die Organisatoren sind sich sicher, dass die Veranstaltung ein Erfolg wird: „Bonn ist eine sportbegeisterte Stadt mit zahlreichen großen und kleinen Laufveranstaltungen.“ Bereits Ende November hatten sich schon viele Menschen angemeldet. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir bei der ersten Ausgabe die Marke von 1000 Teilnehmern übertreffen“, so Gomann.

Die Erwachsenen starten um 15 Uhr, Kinder bereits um 14.14 Uhr. Die Teilnehmer können dabei zwischen 3,5 Kilometer, 6,7 oder 10 Kilometern wählen – je nachdem ob sie eine, zwei oder drei Runden laufen. Der sportliche Nachwuchs legt 1,2 Kilometer zurück. Start und Ziel sind am Parkrestaurant Rheinaue. Die einzelnen Kilometer sind ausgeschildert und genau vermessen. Alle Läufer bekommen einen Chip, mit dem die genaue Zeit ermittelt wird.

Bei der Festlegung der Strecke wurde nicht nur an die Teilnehmer sondern ebenso an die Zuschauer gedacht: „Wir haben bewusst den höchsten Punkt in der Rheinaue am Parkrestaurant für Start und Ziel gewählt, da man von dort einen großen Teil der Rheinaue und auch der Laufstrecke überblicken kann“, so Gomann. Eine spezielle Party wird es aufgrund der kalten Temperaturen nicht geben. „Das Team vom Parkrestaurant Rheinaue wird im Biergarten des Restaurants aber einen Verkauf anbieten, der Teilnehmer und Zuschauer sicher zum Verweilen vor, während und nach dem Lauf bewegen wird“, vermutet der Organisator.

Pro Läufer spenden die Organisatoren zwei Euro an den Bunten Kreis

Und wer nicht nur anfeuern will, kann selbst jetzt noch mitlaufen. „Für Kurzentschlossene bieten wir im Rahmen der Startnummernausgabe noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Die Nummern können am Freitag, den 7. Dezember, ab 15 Uhr und am Samstag im Laufladen Bonn abgeholt werden. Weiterhin besteht am Sonntag die Möglichkeit, selbst die Unterlagen vor Ort abzuholen oder sich noch anzumelden.“

Es gibt einen weiteren guten Grund mitzumachen: Wer mitläuft, tut nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes, sondern auch kranken Kindern. Pro Teilnehmer spenden die Organisatoren zwei Euro an den Bunten Kreis Rheinland. Der Verein unterstützt Familien, die einen schweren Schicksalsschlag erleiden mussten. „Weihnachten ist vor allem ein Fest für Kinder und die Familie. Aber nicht alle können eine unbeschwerte Adventszeit genießen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, den Bunten Kreis Rheinland für unsere Charity-Aktion auszuwählen“, erklärt Gomann.

  

Gut zu wissen

Die Teilnahme für Erwachsene kostet 16 Euro, der Nikoläuschenlauf 6 Euro. Um 13 Uhr beginnt die Ausgabe der Startnummer vor Ort. Der Nikoläuschenlauf beginnt um 14.14 Uhr, um 15 Uhr starten die Erwachsenen.

Augenklinik Roth am St. Josef-Hospital
zurück zur Übersicht Express vor Ort: Bonn und die Region
Datenschutz