Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Auf dem BonnFest wartet ein Wochenende voller Musik, Show, Infos, Markttreiben und Shopping-Erlebnis. Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Die ganze City wird zum Festgelände: Auf dem BonnFest wartet ein Wochenende voller Musik, Show, Infos, Markttreiben und Shopping-Erlebnis.

Die Veranstalter erwarten mehr als 350.000 Menschen. Foto: Randolf Bunge/city-marketing bonn e. V.

Es ist die 22. Ausgabe des größten Straßenfestes der Bundesstadt – vom 4. bis zum 6. Oktober steht die City wieder ganz im Zeichen des „BonnFestes“. Je nachdem, wie hold Petrus den Bonnern in diesem Jahr ist, werden am kommenden Wochenende bis zu 350000 Besucher in der Innenstadt erwartet. Sie alle können sich ihr persönliches Programm aus einem prall gefüllten Unterhaltungsangebot herauspicken.

Münster-, Remigius-, Friedens- und Bottlerplatz, Markt sowie Post- und Friedrichstraße werden sich in ein einzigartiges Veranstaltungsgelände verwandeln. Auf den beiden Bühnen spielt Musik die Hauptrolle, zudem werden Gesprächsrunden mit prominenten Gästen und Showelemente geboten.

Die Münchener Freiheit bringt alte und neue Hits. Foto: Bav AREA
Die Münchener Freiheit bringt alte und neue Hits. Foto: Bav AREA
Musikalische Höhepunkte gibt es viele, darüber hinaus ist für jeden Geschmack etwas dabei. Liebhaber der 1980er und 1990er etwa werden dem Auftritt der Münchener Freiheit entgegenfiebern („Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“, „So lang man Träume noch leben kann“). Als Lokalmatadorin ist die Bonnerin Makeda mit dabei, die mit „The Day I Love You Most“ beim deutschen Vorentscheid für den diesjährigen Eurovision Song Contest den zweiten Platz belegte. Soulig wird es ebenfalls beim Auftritt der Soul Bros., die als internationaler Pop/Dance-Act bereits zahlreiche Chartplatzierungen vorweisen können.

Rody Reyes hingegen wird kubanisches Flair mit nach Bonn bringen, während die junge Karnevals- und Coverband Spökes und die Partykracher Knallblech es rheinisch angehen lassen. Neben vielen anderen Bands und Musikern sei noch Schlager-Metall erwähnt, die mit einer wahnwitzigen Mischung beide Musikrichtungen zusammenbringen. Da treffen Udo Jürgens auf Kiss und Marianne Rosenberg auf Rammstein.

Makeda hätte Deutschland in diesem Jahr fast beim Eurovision Song Contestvertreten. Foto: J.Bartsch
Makeda hätte Deutschland in diesem Jahr fast beim Eurovision Song Contestvertreten. Foto: J.Bartsch
Dazwischen herrscht ein abwechslungsreiches Markttreiben mit diversen Aktionen der teilnehmenden Händler. Nicht zu vergessen der verkaufsoffene Sonntag, an dem von 13 bis 18 Uhr in der City geshoppt werden kann.

Den Besuchern präsentiert sich somit ein außergewöhnliches und sehr vielfältiges Programm, das durchgehend auf fünf Plätzen und zwei Bühnen stattfindet – ein aufregender Mix aus Musik, Tanz, Show, Einkaufserlebnis, Informationen, Schlemmermeile und vielen Mitmachaktionen. Bei letzteren kommen selbstverständlich auch die jungen Gäste nicht zu kurz.

Diese dürfen sich außerdem auf den Auftritt des „Kika-Tanzalarm“-Stars Tom Lehel freuen, der am Samstag um 13 Uhr auf der Bühne am Alten Rathaus zu sehen und zu hören sein wird.

Kompletter Überblick im Netz

Das detaillierte Gesamtprogramm kann auf der Website der City-Marketing Bonn abgerufen werden.

www.bonn-city.de
zurück zur Übersicht
Datenschutz