Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Sonderveröffentlichung
ANZEIGE

Volles Herbst-Programm: Volles Herbst-Programm

BeeindruckendesPanorama: Ein Blick über den Vulkansee, andem die Abteiliegt. Foto: Benediktinerabtei

Nicht nur die Natur und die Gebäude sind einen Besuch wert. In Maria Laach finden viele interessante Veranstaltungen statt. Das Angebot im September ist riesig. Eine Auswahl:

Am Freitag, den 7. September, können Gäste von 19 bis 20 Uhr das Laacher Orgelkonzert besuchen. Gespielt werden unter anderem Stücke von Johannes Brahms, Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy. Organist ist Paul Breisch aus Luxemburg. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Imposant erhebt sich der sakrale Bau. Ein Besuch lohnt längst nicht nur für Kirchgänger. Foto: Benediktinerabtei
Imposant erhebt sich der sakrale Bau. Ein Besuch lohnt längst nicht nur für Kirchgänger. Foto: Benediktinerabtei
Ab 20 Uhr beginnt dann in der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach das Laacher Forum. Unter dem Titel „Jazz unter der Kuppel“ können Musikinteressierte erleben wie Kontrabass auf Saxophon trifft. Ersterer wird gespielt von Hanns Höhn, Thomas Bethmann hingegen zeigt sein Können an Saxophon und Flöte. Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt es online.

Am Samstag, den 8. September, gibt es von 9 bis 16 Uhr die Möglichkeit, einen Töpferkurs zu besuchen. Die Teilnahme kostet 110 Euro. Wer an diesem Tag nicht kann, hat die Möglichkeit den Kurs am 13. Oktober oder 17. November wahrzunehmen.

Ebenfalls am zweiten Samstag im Monat findet die 160. Orgelmatiné statt. An dieser werden Werke von Joseph Bonnet oder Flor Peeters zum Besten gegeben. Der Eintritt ist erneut kostenlos.

Wer „Die dunkle Seite des Universums“ kennenlernen möchte, ist am 13. September bei dem gleichnamigen Abendvortrag richtig. Referent Bruno Leibundgut erklärt ab 20 Uhr im Klosterforum das kosmologische Weltbild. Die Veranstaltung ist gratis.

Vom 19. bis 23. September können Männer im Kloster wohnen. Das Programm besteht aus Vorträgen, Führungen und Rundgängen. Die Kursgebühr beträgt 100 Euro zuzüglich der Kosten für die Unterkunft.

  

Mehr Infos

Alle Veranstaltungen sowie Informationen zu diesen gibt es auf www.maria-lach.de
Augenklinik Roth am St. Josef-Hospital

Erholung vorden Toren Bonns

Zu Gast in der Benediktinerabtei Maria Laach

Nicht nur der Besuch der Kirche lohnt. Die Abtei bietet ein breites Programmangebot.
Nicht nur der Besuch der Kirche lohnt. Die Abtei bietet ein breites Programmangebot.
Die Benediktinerabtei Maria Laach, direkt am Laacher See gelegen, ist das ideale Ausflugsziel. Das fast 1000 Jahre alte Kloster ist keine 50 Kilometer von Bonn entfernt und lohnt für einen spontanen Tagesausflug.

Dort verbinden sich in einzigartiger Weise Landschaft und Kultur zu einem Ort der Erholung und Inspiration. Die Abtei befindet sich in der „jüngsten Landschaft Europas“ – der Vulkaneifel. Um 10 000 vor Christus entstand der Laacher See und die umgebende Hügelkette durch Vulkanismus.

30 Benediktinermönche, leben nach der Regel „ora et labora“

Das 1093 gegründete Kloster besitzt eine berühmte Kirche, die zu den bedeutendsten Bauwerken der Romanik in Deutschland zählt. Heute beherbergt die Abtei mehr als 30 Benediktinermönche, die nach der Regel „ora et labora“ (bete und arbeite) leben.

Doch nicht nur die Abteikirche lädt zur Besichtigung ein. Sehenswert sind zudem die Wirtschaftsbetriebe. Dazu zählen eine große Gärtnerei, eine Buch- und Kunsthandlung, ein Kunst-Verlag, das Seehotel Maria Laach mit Restaurant und Café, ein Selbstbedienungs-Restaurant, ein Biobauernhof mit angeschlossenem Bioladen sowie verschiedene Handwerksbetriebe. Gäste können unter anderem eine Kunstschmiede, Keramikmanufaktur und eine Schreinerei besuchen.

Seine Schönheit verdankt der Ort dabei vor allem dem See. Dieser ist neben den Laacher Felchen und noch weiteren Fischarten, dichten, schilfbewachsenen und von Seerosen durchzogenen Uferzonen ein Paradies für seltene Wasservögel.

Beste Gelegenheit, die Idylle dieses Paradieses zu genießen, bietet sich zum Beispiel bei einem Spaziergang. Alternativ dazu kann der See mit Tret- und Ruderbooten befahren werden. Ein Bootsverleih befindet sich auf dem Uferrundweg und ist vom Kloster aus in etwa fünf Minuten erreichbar. Im Klosterforum erhalten Besucher Einblicke in das Leben des Klosters in einem 20-minütigen Film in mehreren Sprachen. Wechsel-Ausstellungen zu Themen rund um Maria Laach runden das Angebot ab.

www.maria-laach.de

Laacher Forum
zurück zur Übersicht Bonn und die Region / Viel los – Der Bonner Herbst kann kommen
Datenschutz