Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Anzeigen
ANZEIGE

Parken ohne Ende: Unterirdisch vom Schokomuseum bis zum Bayenturm

Die Anlage ist 41000 Quadratmeter groß und bietet 1380 Plätze. Foto: Büge

Autofahrer stellen ihr Fahrzeug bei einem Südstadtaufenthalt gerne in der Tiefgarage am Rheinauhafen ab. Dass es sich um ein besonderes Bauwerk handelt, wissen nur wenige.

Schnell ins Parkhaus am Rheinauhafen fahren und danach auf eine Veranstaltung oder etwas essen gehen. Für zahlreiche Kölner fängt so ein schöner Abend an. Doch wehe, es wird das eine oder andere Glas zu viel getrunken. Dann kann die Suche nach dem Fahrzeug am nächsten Tag zur Tortur werden. Denn das Parkhaus am Rheinauhafen ist mit 1,5 Kilometern das längste in ganz Europa! Eine Strecke, die Parkende im Prinzip direkt nach der Einfahrt überblicken können. Immerhin führt die riesige Tiefgerage nahezu schnurgerade vom vorderen zum hinteren Ausgang. Nur auf die Fundamente einiger denkmalgeschützter Altbauten mussten die Planer Rücksicht nehmen, weshalb bei einer kompletten Durchfahrt kleinere Schlenker nötig sind.

Dass dort kein Raum zum Abstellen des Fahrzeugs gefunden wird, ist äußerst unwahrscheinlich. Schließlich bietet die 41000 Quadratmeter große Anlage insgesamt 1380 Parkplätze. Allerdings kommen Wohnmobile, Wohnwagen und Lastwagen dort nicht unter. Denn das Parkhaus am Rheinauhafen ist zwar außergewöhnlich lang, seine Durchfahrtshöhe beträgt aber gerade mal 1,90 Meter.

Die Leihhäuser Kemp

Vom Agrippinaufer aus gibt es drei Ein- und Ausfahrten. Foto: Büge
Vom Agrippinaufer aus gibt es drei Ein- und Ausfahrten. Foto: Büge
Außerdem interessant: Die Ingenieure mussten sich beim Bau strikt danach richten, dass sich der Rhein in unmittelbarer Nähe befindet. Entsprechend waren sie dazu verpflichtet, besondere Sicherheitsmaßnahmen zu beachten. Der verwendete Beton musste beispielsweise besonders wasserfest sein. Und natürlich haben die Verantwortlichen auch an drohende Hochwassersituationen gedacht. Sollte der Rhein während einer besonders regenreichen Zeit den Pegel von 9,40 Meter übersteigen, werden aus Stahl gefertigte Wasserschutzwände geschlossen. Reicht auch das nicht aus, kann das Areal mit mobilen Hochwasserschutzwänden gesichert werden, sodass sich die Besitzer der dort abgestellten Autos selbst dann nicht sorgen müssen, wenn die 10,90-Meter- Marke überschritten wird. Ein Szenario, zu dem es in den letzten 200 Jahren kein einziges Mal kam. Es steht also fest: Im außergewöhnlichsten Parkhaus Europas bleiben die Fahrzeuge in jedem Fall trocken.

Die Tiefgarage in Zahlen

Eröffnung: 2003
Länge: 1,5 km
Größe: 41000 qm
Stellplätze: 1380
Frauenparkplätze: 7
Behindertenparkplätze: 7
Durchfahrtshöhe: 1,90 m
Ein- und Ausfahrten: 3
Treppenhäuser: 31
Tarif bis 30 min.: 1,50 €
Tarif pro Stunde: 3 €
Höchsttarif pro Tag: 53 €
Hochwasserfest:
zurück zur Übersicht
Datenschutz