Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Anzeigen
ANZEIGE

Feierliche Stimmung: 200 Menschen sangen zusammen mit dem KVB-Orchester unter freiem Himmel auf dem Severinskirchplatz in der Südstadt

Besinnlicher und fröhlicher Auftakt in den „Vringsadvent“: Zum elften Mal fand am 30. November das große Adventssingen auf dem Severinskirchplatz statt, mit dem im kölschesten aller Veedel die Vorweihnachtszeit eingeläutet wird. Rund 200 Menschen jeden Alters waren gekommen, um im Licht des 14 Meter hohen Weihnachtsbaums gemeinsam zu singen. Etwa eine Stunde lang spielten die rund 30 Musiker des KVB-Orchesters unter der Leitung von Patrick Dreier bekannte Weihnachtslieder. Liederheftchen mit den Texten wurden verschenkt, sodass alle kräftig einstimmen konnten. Anwohner, Bürger, Stadtbesucher und KVB-Mitarbeiter genossen die feierliche Stimmung unter freiem Himmel vor der Severinskirche, das gemeinsame Singen und Plaudern in friedlicher und beschaulicher Atmosphäre.

Kurze Ansprachen. Zu Beginn der Veranstaltung hielten Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der Kölner Verkehrs-Betriebe, und Dr. Thorsten Fröhlich vom Vorstand der IG Severinsviertel kurze Ansprachen. Jürgen Fenske, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand geht, ließ es sich auch dieses letzte Mal nicht nehmen, beim Singen dabei zu sein. Er bedankte sich bei den vielen Menschen, die gekommen waren – vor allem bei den jungen Sängerinnen und Sängern des Chors der Grundschule Zugweg, der bereits seit vielen Jahren bei diesen Anlass auftritt, und bei den Musikern. „Das Orchester ist der beste Botschafter der KVB“, sagte Fenske. „Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Familien hier im Severinsviertel eine friedliche Adventszeit und frohe Weihnachten.“ Fröhlich bedankte sich im Namen der Geschäftsleute für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung der KVB während des U-Bahnbaus und darüber hinaus sowie vor allem für das persönliche Engagement von Jürgen Fenske in den vergangenen zehn Jahren.

Dank der Liederhefte konnten die Besucher mit einstimmen

Warm ums Herz. Unter der Leitung des ehemaligen Schuldirektors Bruno Praß präsentierten die 34 Chorkinder zur Gitarrenbegleitung lustige kölsche Liedchen, bei denen so manchem Zuhörer ordentlich warm ums Herz wurde. Wer sich noch weiter von innen wärmen wollte, für den hielten Mitglieder der IG Severinsviertel Punsch und Glühwein bereit. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen in diesem Jahr wieder einem sozialen Zweck zugute und werden der Aktion „Lichtblicke“ von Radio Köln sowie dem „Vringstreff“ gespendet.

Kleine Tradition. Was einst als Unterstützungsmaßnahme für die Geschäftsleute im Severinsviertel entstanden war, ist inzwischen längst zu einer kleinen Tradition geworden, die im Vringsviertel niemand mehr missen möchte. In diesem Jahr erweitert die IG Severinsviertel um Thorsten Fröhlich ihr Programm und organisiert weitere Mitsingkonzerte (s. Spalte rechts), die sich schön mit einem Bummel über die Einkaufsmeile verbinden lassen. Wer ein paar passende Geschenke sucht, wird in den zahlreichen Geschäfte sowie Boutiquen bestimmt fündig und besucht im Anschluss vielleicht noch den Weihnachtsmarkt, der 2018 nach einer Pause wieder auf dem Chlodwigplatz stattfindet.
  

Info

Music für die Stadt

Das KVB-Orchester besteht seit 113 Jahren und gehört zur Stadt wie Kölsch und Karneval. Rund 20 Auftritte vom Benefiz- bis zum Philharmoniekonzert nimmt das Ensemble pro Jahr mit bis zu 40 Musikern wahr.

Ad №1

Advent

Vorfreude auf Weihnachten

Immer wieder samstags 

An allen Samstagen im Dezember spielt auf dem Severinskirchplatz das Weihnachtsduo Ricki und Fründe mit Namensgeber Richard Hunsdorf auf. Die Interessengemeinschaft Severinsviertel organisiert die Veranstaltungen, verteilt Liederhefte und freut sich auf viele Teilnehmer. Die Mitsingkonzerte finden statt am 8., 15. (jeweils von 13 bis 15 Uhr) und 22. Dezember (12 bis 14 Uhr).

Auftritte vorm Dom

200 Menschen sangen zusammen mit dem KVB-Orchester unter freiem Himmel auf dem Severinskirchplatz in der Südstadt Image 2
Das KVB-Orchester spielt an zwei Tagen auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Roncalliplatz am Dom auf. Auf dem Programm stehen nicht nur Weihnachtslieder, sondern ebenso andere bekannte und stimmungsvolle Klassiker. Die Auftritte sind am Samstag, 8. Dezember, um 14.30 Uhr und am Dienstag, 11. Dezember, um 19.30 Uhr. 

Besondere Höhepunkte 

Im Schatten der Severinstorburg findet wieder ein Weihnachtsmarkt statt, der von der ABC-Aktionsgemeinschaft rund um Bonner Straße/Chlodwigplatz initiiert wird. In rund 25 Büdchen präsentieren Aussteller ihre Waren und stellen Vereine ihre Arbeit vor. Zudem gibt es allerlei deftige und süße Leckereien sowie ein Karussell. Besondere Höhepunkte sind an den Adventswochenenden unter anderem ein Mitsingkonzert und lokale Chöre. Der Markt ist noch bis zum 23. Dezember täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

zurück zur Übersicht Köln Takt
Datenschutz