Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Sonderveröffentlichung
ANZEIGE

Beste Aussichten: Endlich weg mit der Brille: Eine Augenlaserung schafft eine deutlich höhere Lebensqualität

Eine Augenlaserung schafft eine deutlich höhere Lebensqualität

Eine der ersten Adressen Deutschlands für Augenheilkunde: die Augenklinik Dardenne in Bonn-Bad Godesberg.                             Bilder: Augenklinik Dardenne

Fast jeder, der auf das Tragen von Brille oder Kontaktlinsen angewiesen ist, träumt von einem Leben ohne Sehhilfe. Die Gründe sind vielfältig und gehen vom persönlichen Schönheitsempfinden bis hin zum Wunsch nach Unabhängigkeit bei sportlichen Aktivitäten. Eine dauerhafte Korrektur der Fehlsichtigkeit steht daher hoch im Kurs, die Anzahl der Laseroperationen in Deutschland nimmt kontinuierlich zu. Fortschrittliche Methoden haben inzwischen dazu geführt, dass sich die Behandlung zu einem Routineeingriff entwickelt hat. Zudem erzielen sowohl Sorgfalt als auch Qualifikation erfahrener Spezialisten hervorragende Ergebnisse.

Im Laufe der vergangenen Jahre haben sich zahlreiche verschiedene Laserverfahren mit diversen Vor- und Nachteilen auf dem Markt etabliert, was den Laien vor eine fast unlösbare Aufgabe stellt. Eine individuelle Beratung mit detaillierter Voruntersuchung ist daher unabdingbar. Die Faktoren, die bei der Wahl des Arztes berücksichtigt werden sollten, sind fachliche Spezialisierung, technische Ausstattung und umfangreiche Erfahrung. Die Augenklinik Dardenne in Bonn-Bad Godesberg zählt mit mehr als 13.000 Operationen und gut 80.000 Patienten jährlich zu den größten Zentren für Augenheilkunde in Deutschland. Dessen Leiter der Abteilung für refraktive Hornhautchirurgie, Constantin Feretos, setzt mit seinem Team verstärkt auf die Trans-PRK-Methode. Diese Art der OP läuft berührungsfrei ab und es kommt keine Klinge zum Einsatz. Vor der Lesebrille im Alter schützen diese Behandlungen übrigens in der Regel nicht, weshalb sie sich am besten für Menschen zwischen 18 und 45 Jahren eignen. Wer mehr über die Unterschiede der Augenlaser-Behandlungen und den Ablauf der Operation wissen möchte, kann einen der regelmäßigen Informationsveranstaltungen der Augenklinik Dardenne unverbindlich und kostenfrei besuchen. Weitere Informationen zu dem Verfahren gibt es auf der Website
www.dardenne.de www.brillenlos.com
  

3 Fragen an

Constantin Feretos, Leiter der refraktiven Hornhautchirurgie in der Augenklinik Dardenne

1 Welche Faktoren sind für eine Laserbehandlung nötig?
An erster Stelle steht für uns, eine optimale Lösung für den evtl. bestehenden Leidensdruck zu finden. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren. Die bestehende Fehlsichtigkeit sollte seit mindestens zwei Jahren stabil sein. Kurzsichtigkeit können wir bis etwa -8 dpt. und Weitsichtigkeit bis etwa +3 dpt. mit der Trans-PRK-Methode behandeln.

2 In Ihrer Klinik setzen Sie verstärkt auf Trans-PRK–warum?
Die Ergebnisse sind hervorragend. Hoch wichtiger sind die reduzierten Komplikationen im Vergleich zu anderen Verfahren wie etwa LASIK. Trans-PRK ist sanft und schonend.

3 Was kostet eine Trans-PRK?
Wir bieten die Trans-PRK zu einem Preis von 2800 Euro für beide Augen an, verzichten bewusst auf unterschiedliche Preismodelle mit versteckten Kosten.
zurück zur Übersicht