Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Specials

Energetisch modernisieren – für viele Altbaubesitzer steht dieser Wunsch ganz oben. Doch sollte sich niemand planlos in dieses Unternehmen stürzen. Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Mit Köpfchen sanieren: Energetisch modernisieren – für viele Altbaubesitzer steht dieser Wunsch ganz oben. Doch sollte sich niemand planlos in dieses Unternehmen stürzen.

Bei einer Fenstererneuerung im Altbau bedingt eine Maßnahme die andere. Foto: djd/Fensterheld.de/Alexander Fanslau

Heizkosten sparen und einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten: Diese Gründe geben meist den Ausschlag, wenn sich Altbaueigentümer für eine energetische Sanierung entscheiden. Neben Heizungstausch und Dämmung lohnt es sich dabei vor allem, betagte Fenster durch neue Modelle zu ersetzen. Denn das bringt weitere Vorteile mit sich: Mit moderner Schließtechnik wird gleichzeitig der Einbruchschutz verbessert. Zusätzlich lassen wärmeschützende Fenstern der Kälte im Winter keine Chance mehr.
  
Steinhauer Holzhaus GmbH
Allerdings sollte im Vorfeld ganz genau geplant werden, was alles für Maßnahmen anstehen: Werden etwa im Altbau einfach nur die ausgedienten Fenster ersetzt, verändern sich die Dämm- und Luftdurchlässigkeitswerte an dieser Stelle, was zu neuen Herausforderungen für die schlechter gedämmte Außenwand führen kann. Feuchtigkeit kann nicht mehr entweichen und sammelt sich an den weniger isolierten Bereichen. Feuchtigkeitsschäden und Schimmel können die Folgen sein. Nicht immer ist das dichteste Fenster die beste Wahl.
  
Zu einer guten Planung gehört es, das Zusammenspiel zwischen Außenwand, Fenstern und der Haustür zu beachten. Rat finden Hauseigentümer bei einem Energieberater. Er kann die Wunschvorstellungen mit der Substanz des Hauses abgleichen und fachlich qualifizierte Sanierungsempfehlungen geben. Darüber hinaus ist eine fachgerechte Montage notwendig. Denn auch ein hochwertiges neues Fenster kann seine Funktionen nicht erfüllen, wenn die Verbindung zum Mauerwerk schlampig ausgeführt wurde. (mit Material von djd)
  
zurück zur Übersicht
Datenschutz