Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Anzeigen

Digitales für alle Generationen Die digitale Woche Rhein-Erft: Für Menschen jeden Alters ist etwas dabei

Bei den Events können die teilnehmenden Personen jede Menge Neues erfahren. Bild: Tyler Olson/stock.adobe.com

9.09.2021

Die digitale Woche Rhein-Erft dauert noch bis zum 11. September. Dabei können sich nicht nur die Jüngeren auf jede Menge interessante Veranstaltungen freuen. 

Die digitale Woche Rhein-Erft dauert zwar nur noch drei Tage, doch sie hat in allen zehn Kreisstädten noch jede Menge interessante Veranstaltungen zu bieten. Allerdings sind dabei nicht nur Branchen vertreten, die dort zu vermuten wären. „Das Tolle ist gerade die Vielfalt: Neben Unternehmen aus vielen verschiedenen Branchen machen auch Vereine, Städte sowie Initiativen und Organisationen mit“, erklärt die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung, Susanne Kayser-Dobiey.

Die Digitalisierung habe fast alle unsere Lebensbereiche erfasst. „Insofern ist durch die Vielzahl der von verschiedenen Akteuren eingebrachten Veranstaltungsideen die Bandbreite der Themen erfreulicherweise sehr groß. Einige Schwerpunkte sind trotzdem zu erkennen. Dazu gehören Strukturwandel und Energiewende sowie allgemeine Zukunftsthemen der digitalen Gesellschaft“, sagt Kayser-Dobiey. „Diesbezüglich gibt es gleich mehrere Veranstaltungen. Weitere Schwerpunktthemen sind Wettbewerbsfähigkeit und berufliche Qualifizierung, Einzelhandel sowie Gesundheit und Computersicherheit.“

Wichtig dabei: Bei den Veranstaltungen werden nicht nur Menschen angesprochen, die sich in der digitalten Welt gut auskennen. Ganz im Gegenteil: „Die meisten Veranstaltungen erfordern keine Vorkenntnisse und adressieren auch nicht eine spezielle Generation. Einige richten sich sogar gezielt an alle Altersklassen“, verspricht Kayser-Dobiey. „Unter der Woche stehen zudem viele professionelle Workshops auf dem Programm. Wie gesagt, es ist für jeden etwas dabei.“


Vorkenntnisse sind für die allermeisten Events nicht erforderlich


Übrigens: Im Netz lassen sich die Veranstaltungen auch übersichtlich nach Stadt und Zielgruppe filtern. Somit kann ein individueller Fahrplan für die persönliche Digitalisierung erstellen werden. Dementsprechend viel Spaß hatten alle Beteiligten bisher bei den Events.

Dass es nach der Premiere im Jahr 2022 zu einer zweiten digitalen Woche Rhein-Erft kommt, ist deshalb gut vorstellbar. „Wenn dieses Programm auf ebenso große Resonanz bei den Besuchern, der Bevölkerung und der Wirtschaft stößt, kann ich mir eine Wiederholung sehr gut vorstellen“, sagt Kayser-Dobiey. „Die Digitalisierung bleibt jedenfalls neben dem Strukturwandel in den nächsten Jahren eine große Aufgabe und Herausforderung für den Rhein-Erft-Kreis und seine Menschen. Weitere Infos:

www.digitalewoche.org