Schwer verletzt Radfahrer bringt Mann (81) zu Fall und lässt ihn einfach liegen – Kölner Polizei auf Zeugensuche
Anzeigen

Starke Nachfrage im Sommer 2022 Kölner Seilbahn

Der Förderverein ließ den Feng-Shui-Garten überarbeiten Bild: Gabi Knops-Feiler

25.08.2022

Die Seilbahn erfreut sich in der laufenden Saison einer starken Nachfrage. Insgesamt rund 350.000 Mal gondelten die Kölner und ihre Gäste bereits über den Rhein. Mit mehr als 7.100 Fahrten erreichte die Nachfrage am 6. August ihren bisherigen Spitzenwert. Während der Fahrt können die Insassen besondere Eindrücke erleben. So lässt sich aus der Höhe über dem Rhein das Landschaftsbild mit Niedrigwasser besonders gut erkennen (s. Foto). Auch die Nachtfahrten bieten besondere Aussichten auf den Rheinpark, die Lichterketten auf der Zoobrücke, den Mülheimer Hafen und das Altstadtpanorama. Mit der Nachtfahrt zum Indian Summer am 10. September, der Herbstnachtfahrt am 1. Oktober und zur Nacht der Museen gibt es hierzu noch Gelegenheit. Wer etwas kölsche Musik „auf die Ohren“ bekommen möchte, kann am 18. September von 15 bis 16.30 Uhr die Kölner Husaren an der Seilbahn-Station „Zoo“ genießen. Weitere Infos:

www.koelner-seilbahn.de


Neue Aufzüge

Hansaring

Kölner Seilbahn Image 2

Die KVB saniert die beiden Aufzüge der Haltestelle „Hansaring“. Betroffen hiervon sind die Fahrgäste der Stadtbahn-Linien 12 und 15 in der U-Bahn. Die Sanierung der beiden Aufzüge erfolgt nacheinander; während der Sanierung muss der jeweilige Aufzug komplett außer Betrieb genommen werden. Zunächst wird bis Freitag, 30. September, der Aufzug saniert, mit dem die Fahrgäste zum Gleis der Stadtbahn in Richtung Zollstock bzw. zum Ubierring gelangen. Anschließend wird von Dienstag, 4. Oktober, bis Freitag, 18. November, der Aufzug saniert, der zum Gleis der Stadtbahn in Fahrtrichtung Merkenich beziehungsweise Chorweiler führt. Mobilitätseingeschränkten Fahrgästen wird empfohlen, auf die barrierefreie Stadtbahn-Haltestelle „Christophstraße/ Mediapark“ auszuweichen, wenn sie auf einen Aufzug angewiesen sind. Beide Aufzüge sind inzwischen 32 Jahre alt und bedürfen einer umfassenden Sanierung. Ausgetauscht und erneuert werden dabei jeweils der Hydraulikantrieb, die Aufzugssteuerung, Aufzugsschachtbeleuchtung, Türen inklusive deren Antriebe, der Fahrkorb, die Notruf- und Kommunikationseinrichtungen sowie die Aufzugsuntergründe.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.