Anzeigen

Heiß, lang & schon zum Frühstück Die Hardware-Neuheiten der Saison

Kamadogrills. Fotos: iStockphoto/Getty; Hersteller

27.05.2022

Keine neue Grillsaison ohne neue Grills und neues Zubehör. Wer damit halten will, der muss tief in die Tasche greifen. Grillen ist zum wahren Show-Wettbewerb geworden. Wer hat den neusten Grill, welcher Rost ist gerade der heißeste? 2022 geht es vor allem um Hitze – und das über Stunden. Der Kamado mit Ursprüngen in Japan und Indien hält dank Keramikschicht die Hitze, unter dem Deckel des eiförmigen Grills sogar tagelang. Direktes und indirektes Grillen ist möglich und das bei konstanten Temperaturen bis 400 Grad. Befeuert wird mit Holzkohle. Das macht den Kamado zum Universalgrill, damit geht alles, auch Smoken, Brot und Pizza. Nachteil: Die Teile wiegen viel, sind nichts für eilige Griller und günstig sind sie auch nicht. 579 Euro muss man schon für die kleinste Variante hinblättern (z.B. Kamado Joe Jr.; es gibt auch andere Hersteller, einige günstiger, einige noch bedeutend teurer). Trotzdem ist der Grill der Renner.


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 2

Tandoor-Öfen

Holzkohlegrill aus Ton, stammt aus Indien. Beim Tandoor oder Tandoori-Ofenwird das Grillgut vertikal an Spießen gegart. Zudem kann man an die Ofenwände (wahlweise aus Lehm, Keramik oder Stahl) Teig kleben und bekommt so besondere Brote (z.B. Amphora, ab 690 Euro).


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 3

Kleiner Fuchs

Was für den kleineren Geldbeutel und was für alle, die mobil beim Grillen bleiben wollen. Der Fennek-Grill (ca. 100 Euro) ist platzsparend, kann zusammen geklappt werden und misst dann gerade mal so viel wie ein Laptop. Der Rost ist trotzdem höhenverstellbar. Und einen Deckel gibt es auch.


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 4

Heiße Zone

Die super heißen Gasgrills, die Steaks eine Kruste bei 800 Grad verpassen, waren vor einiger Zeit der Renner. Jetzt wird das Prinzip dieser Extragrills in einen normalen Gasgrill integriert (z.B. bei Napoleon: Grills mit SizzleZone, ab ca. 599 Euro).


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 5

Smash Burger Set

Plattgedrückte Burger-Patties sind gerade der Renner, denn sie bekommen so besonders viele Röstaromen. Auch Zwiebeln lassen sich so wunderbar mit dem Fleisch verbacken. Zu den Sets (z.B. von BBQ Toro, ca. 35 Euro) gehört auch eine Haube, unter der der Käse auf dem Pattie wunderbar schmilzt.


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 6

Backe, backe Muffin

Auf dem Gasgrill backen ist die nächste große Challenge für Grillfans. Diese Muffinformen (von Santos aus Gusseisen für sieben Muffins, 19,90 Euro) können mit herzhaften oder süßen Backrezepten gefüllt werden. Auch andere Desserts lassen sich damit über den Flammen zubereiten.


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 7

Mais im Griff

Mais ist auf dem Grill immer ein Gedicht. Mit Maiskolbenhaltern (z.B. von Weber 13,99 Euro für 8 Stück) gelingt er perfekt und das Beste: Zum Essen hinterher lässt man die Spieße einfach im Mais und nutzt die Griffe als Halter zum Abnagen.


Die Hardware-Neuheiten der Saison Image 8

Rösten in der Früh

Grillen im Winter? Ein alter Hut! Grillen schon zum Frühstück? Das ist jetzt ein Ding. Mit dem Frühstücksset von Napoleon (ca. 35 Euro) kriegt man perfekte Spiegeleier hin, dazu gibt’s dann Würtchen und Gemüse vom Rost, das man mit den Schabern zubereitet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.